Requirements Engineering

IST + SOLL >> Transformation in Systemen

 

Es umfasst das Ermitteln, Analysieren, Spezifizieren und Validieren aller Eigenschaften und Rahmenbedingungen eines (Software-) Systems, die über seinen gesamten Lebenszyklus gewünscht werden bzw. relevant sind.

Damit knüpft das Requirements Engineering nahtlos an die Business Analyse an. Ob und in wie Weit erforderliche Aktivitäten in dem einen oder anderen Gebiet angesiedelt sind, ist abhängig von den Durchführenden Personen und angewandten Standards.

Alle Definitionen führen jedoch bestimmte Kernaktivitäten auf (ermitteln, spezifizieren, prüfen), die an Anforderungen (Systemeigenschaften und Rahmenbedingungen) vollzogen werden. Requirements Engineering beschreibt dabei die Anforderungsalanyse (AA) mit den analytischen Tätigkeiten, um ein Anforderungsmanagement zu gewährleisten. Als auch das Anforderungsmanagement (AM) selbst, das als der begleitende Prozess, der Änderungen von Anforderungen verfolgt, Anforderungsdokumente über ihren gesamten Lebenszyklus verwaltet und die Kernaktivitäten des Requirements Engineering plant, organisiert und kontrolliert verstanden wird.

Anforderungsmanagement (AM) oder auch Requirements Management (RM) ist dabei ein Teilgebiet des Requirements Engineerings (RE), sowie ein Teilgebiet der Business-Analyse und eine Managementaufgabe für die effiziente und fehlerarme Entwicklung komplexer Systeme.

 

Anforderungen'