Digitale Transformation

Die digitale Transformation ist der Wandel bestehender Unternehmensprozesse sowie die zielgerichtete Reaktion eines Unternehmens auf die Digitalisierung, welche sich unter Anderem durch die Einführung von neuen, digitalen Technologien und Innovationen, wie z. B. Social Media, Big Data, Clouds, Smart Devices, Internet-of-Things auszeichnet.

Digitale Transformation ist in aller Munde. Laut der neuen Studie von etventure mit Unterstützung der GfK Nürnberg, ist Deutschland allerdings dabei, den großen Umbruch zu verpassen. Insbesondere die „Verteidigung bestehender Strukturen“ ist dabei das größte Hemmnis.

5 Regeln der Transformation

(vonPhilipp Depiereux)

1) Digital Unit: Digitale Lösungen im geschützten Raum entwickeln

Innerhalb einer Digitaleinheit, losgelöst von den Unternehmensstrukturen, bietet sich der notwendige Freiraum für innovatives Denken und agiles Testen, direktes Umsetzen sowie Realisierung schneller Erfolge am Markt.

2) Entwicklung und Tests von Digitalprodukten nach dem Lean Startup-Ansatz

Nach dem Motto „fail fast and cheap“ wird durch Lean Startup schon in einer frühen Phase deutlich, welches Geschäftsmodell Potenzial hat und welches nicht.

3) Design Thinking – Radikal Nutzerfokussiert

Wer ist eigentlich meine Zielgruppe und was braucht sie wirklich? Durch Design Thinking entstehen Produktinnovationen und Geschäftsmodelle mit einem radikalen Fokus auf den Kunden.

4) Mitarbeiter mit Startup-DNA: Digitalisierungs-Know-how wichtiger als Branchenkenntnis

Erfolgreiche Mitarbeiter mit unternehmerischer Digitalkompetenz arbeiten wesentlich stärker wie Entrepreneure – mit einem unternehmerischen Mindset, mit Startup-Mentalität und neuen, disruptiven Methodiken, um den digitalen Wandel voranzutreiben.

5) Digitalisierung ist Chefsache

Digitalisierung bedeutet ein Angriff auf das Kerngeschäft – ist der Vorstand nicht Treiber des Innovationsprozesses, wird die digitale Transformation nicht gelingen.

Studienergebnisse

(Quelle: eventure.de)

Bedeutung für den Markt

War es vor zehn Jahren noch die Globalisierung, verändert heute die Digitale Transformation die Wertschöpfungskette und Unternehmensstrukturen des deutschen Mittelstands, führender DAX Unternehmen sowie der gesamten Gesellschaft maßgeblich.

Aber was bedeutet „Digitale Transformation“ für das eigene Unternehmen? Etablierte Unternehmen müssen sich, bedingt durch die digitale Transformation, einer neuen Herausforderung stellen, ihr Geschäftsmodell anpassen, gegebenenfalls weiterentwickeln, in andere Richtungen denken. „Wer jetzt nicht digitalisiert, überlässt die Wertschöpfung anderen“, warnt Philipp Depiereux, Gründer und Geschäftsführer von etventure.

Der digitale Wandel macht vor keiner Branche halt und wirkt sich auf alle Branchen aus – von Verlagshäusern über Banken bis hin zu Traditionsbranchen. „Nur die Pommesbude bleibt offline“